Kräuter

Schönheitspflege

Aromatische Kräuter werden in zahllosen Schönheitsprodukten in aller Welt genutzt - ihre ätherischen Öle geben den Produkten Duft und zum Teil auch eine therapeutische Wirkung, ihre heilenden Inhaltsstoffe - wie zum Beispiel bei einer Salbe aus Ringelblumen - werden auch industriell verwertet.

Auch zu Hause bietet die Körperpflege ein großes Feld von Möglichkeiten für den Einsatz von Kräutern und daraus hergestellten ätherischen Ölen. Cremes, Packungen, Duftwässer, Tinkturen und Badezutaten lassen sich zum Teil ohne viel Aufwand selber herstellen. Da sie ohne Konservierungsstoffe gefertigt sind, haben sie oft nicht so eine lange Haltbarkeit wie gekaufte Produkte. Dafür weiß man nicht nur genau, was in den Produkten enthalten ist, man kann sie auch individuellen Vorlieben und Bedürfnissen anpassen - und es macht auch schlichtweg Spaß, diese kleine Alchemie zu Hause durchzuführen.

Orangenblüten und Honig Gesichtspeeling

Blüte 2 Teelöffel Kakaobutter werden langsam geschmolzen und dann mit
2 Teelöffeln geschmolzenem Bienenwachs und
2 Teelöffeln erwärmten Mandelöl sowie
1 Teelöffel reinem Honig verrührt. Hinzu kommen
2 Teelöffel gemahlener Reis und
2 Teelöffel Orangenblütenwasser.

Die Masse so lange schlagen, bis sie eindickt, dann noch
4 Tropfen Orangenblütenöl hinzufügen. In eine saubere, fest schließende Dose geben und im Kühlschrank aufbewahren.
Dieses Rezept stammt aus: "Fragrant Herbs" von Malcolm Hillier.

Haarpackung gegen entzündete Kopfhaut und Schuppen

1 Eigelb wird in eine Schüssel gegeben, hinzu kommt unter Rühren
20g Johanniskrautöl, dann
5g Obstessig,
5 Tropfen Wacholderöl und
5 Tropfen Zedernholzöl.

Diese Packung wird nicht aufbewahrt, sondern gleich ins trockene Haar einmassiert, warm abgedeckt und nach einer halben Stunde mit einem milden Shampoo ausgespült.
Dieses Rezept stammt aus: "Einführung in die Aromatherapie" von Michael Kraus.