Kräuter

Wilde Kräuter sammeln

Wer Kräuter sammeln möchte, kann das ohne Probleme tun - unsere "klassischen" Küchenkräuter wird man zwar nicht finden, aber eine Vielzahl von anderen Pflanzen, die wegen ihrer Heilwirkung oder ihres Aromas geschätzt werden.

Wildkräuter Einige Kräuter stehen jedoch unter Naturschutz und sollten in Ruhe gelassen werden. Zudem darf nur gesammelt werden, was man wirklich gut kennt - manchmal haben Pflanzen ziemlich überzeugende "Doppelgänger" mit geringer oder gar schädlicher Wirkung. Die Pflanzen müssen zudem gesund, sauber, ohne Flecken und Vergilbungen sowie unbeschädigt sein. Natürlich sollten sie auch in möglichst naturnahen Gegenden gesammelt werden.

Die meisten Pflanzen haben bestimmte Zeiten, zu denen gewünschte Inhaltsstoffe besonders stark konzentriert sind - das kann zu einer bestimmten Jahres- oder auch Tageszeit der Fall sein. So sammelt man zum Beispiel die oberirdischen Teile einer Pflanze, wenn sie im frühen oder späten Sommer besonders kräftig sind, Wurzeln dagegen in der Vegetationsruhe. Generell gilt, dass die Pflanzen trocken sein sollten, aber auch nicht gerade der vollen Sonnenhitze ausgesetzt - am besten ist demnach ein bedeckter, warmer Vormittag.

Verschiedene Kräuterbücher geben Auskunft darüber, wann die beste Sammelzeit für die jeweilige Pflanze ist.